Die optimale Technik
für das perfekte Ergebnis

Konstruktion

  • Jahrelange Erfahrung
  • Branchenübergreifendes Denken
  • Lösungsorientiertes Handeln

 

Dies sind die Grundbausteine für den Erfolg unserer Konstruktionsabteilung.

Ihnen stehen Konstrukteure in unserer 2D- und in unserer 3D-Abteilung bei der Gestaltung Ihrer Sonderanfertigungen zur Seite.

Lasertechnik

Zur CNC-Blechbearbeitung verwenden wir drei Laserschneidanlagen der Marken Trumpf und Bystronic, die über eine Laserleistung von 4 / 5,2 / 6 KW verfügen. Hiermit ist es uns möglich auch große Blechdicken zu bearbeiten:

  • Stahl bis 20 mm
  • Edelstahl bis 15 mm
  • Aluminium bis 15 mm

Stanztechnik

Mit unserer Stanze können wir Blechformate von 1500x3000 mm und einer Stärke bis zu 8 mm in einer Aufspannung bearbeiten.

Die TC 5000R der Firma Trumpf bietet uns dabei u.a. folgende Anwendungsmöglichkeiten:

 

  • Stanzen/Nibbeln
  • Gewindeformen
  • Senken
  • Tüllen ziehen
  • Signieren
  • Kiemen drücken
  • Sicken
  • Absetzen

Abkanttechnik

Mit unseren Abkantpressen ist es uns möglich winkelgenaue Biegekanten beim Freibiegen zu erzeugen. Wir verfügen derzeit über 7 Abkantpressen der Firma Trumpf und der Firma Safan.

 

  • maximale Bearbeitungsbreite: 3000 mm
  • max. kantbare Gehäusetiefe aus einem Stück: 500 mm

Schleiftechnik

Um den Oberflächenanforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, haben wir uns für die Anschaffung einer Zweiband-Schleifmaschine Type ZBS der Firma Kuhlmeyer entschieden. Hierdurch ist es uns möglich Werkstücke mit den folgenden Abmaßen nach Kundenvorgabe zu bearbeiten:

 

  • max. Länge: 2800 mm
  • max. Höhe: 1200 mm

 

Dank unterschiedlicher Körnungen der Schleifbänder können wir auch hier flexibel auf Kundenanfragen reagieren.

Oberflächentechnik

In diesem Bereich verfügen wir über eine Spritzlackiererei in der Zwei-Komponenten-Industrielacke verwendet werden.

Hautsächlich findet die Beschichtung unserer Produkte in einer hauseigenen halbautomatischen Pulverbeschichtungsanlage statt.

Das Werkstück durchläuft dabei zunächst die Zonen der Vorbehandlung. Dies sind im Einzelnen:

  • Entfettung
  • Phosphatierung
  • Spülzone 1
  • Spülzone 2
  • VE Spülen
  • Trocknen.

 

Anschließend wird Pulverlack auf Kunststoffbasis elektrostatisch mit Handpistolen aufgetragen. Danach werden die beschichteten Teile durch einen Trockenofen gefahren, in dem das Pulver vernetzt wird. Dieser Vorgang dauert circa 20 Minuten bei etwa 160-180° C Abhängig von den verwendeten Lacksorten und Farben.

Durch abstecken und abkleben können indiduelle lackfreie Flächen hergestellt werden, sodass Ihre Produkte den hohen Anforderungen der EMV genügen.